Rennbericht vom Frankreich GP

Neues Thema Antworten
Benutzeravatar
Micha
Rechte Hand
Beiträge: 456
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 21:21
Jun 2021 20 20:25

Rennbericht vom Frankreich GP

Beitrag von Micha

Verstappen siegt in Showdown über Hamilton
Bild

Verstappen erwischte einen optimalen Start und hielt sich Hamilton auf den ersten Metern erfolgreich vom Leib. In Kurve eins rutschte der Red-Bull-Pilot jedoch kurz von der Ideallinie und fuhr in die Auslaufzone. Hamilton nutzte die Chance und übernahm die Führung. Hinter dem Spitzenduo folgten Bottas und Perez. Im Mittelfeld machte Vettel eine Position gut und lag damit auf Position elf. Schumacher fiel vom 15. auf den 19. Rang zurück.

Während sich die Spitze belauerte, war Ricciardo im Verfolgerfeld auf dem Vormarsch. Der Australier machte im Kampf um die neunte Position Druck auf Alonso, der Schwierigkeiten hatte den Anschluss an Leclerc zu halten. Hinter dem Spanier lagen die Piloten dicht beisammen. In der elften Runde fand Ricciardo auf der Mistral-Geraden mit Hilfe des DRS einen Weg vorbei. Norris zog nach und kassierte den Alpine in Kurve elf ebenfalls. Alonso fiel auf dem Medium-Reifen innerhalb kürzester Zeit über zwei Sekunden zurück und geriet unter Druck von Vettel. In Runde 13 musste er auch den Aston Martin mit der Startnummer 5 gewähren lassen.

In Runde 29 meldete Verstappen, dass der Reifen die Distanz bei diesem Tempo nicht überleben wird. Im Mittelfeld geriet kurz das Ferrari-Duo auf dem harten Reifen in Schwierigkeiten und verlor sukzessive an Boden. Hamilton und Bottas verloren ebenfalls massiv Zeit auf Verstappen. Red Bulls Strategen reagierten auf die Reifen-Situation und holten den Leader zum Wechsel von Hard auf Medium ein zweites Mal an die Box. Er fiel auf Platz vier hinter Perez zurück.

Auf den frischen Reifen schraubte Verstappen die Rundenzeiten sofort massiv herunter. In Runde 35 fuhr er eine neue schnellste Runde und war dabei zwei Sekunden schneller als Hamilton. Perez ließ den Teamkollegen kurz darauf passieren und verschaffte ihm freie Bahn bei der Jagd auf das Führungsduo. Die Rundenzeiten des Mexikaners waren ebenfalls schneller als die von Hamilton und Bottas. Vettel kam in der 38. Runde für seinen ersten und einzigen Reifenwechsel an die Box. Er fiel dadurch auf den zehnten Platz zurück.

In Runde 44 gelangte Verstappen hinter Bottas ins DRS-Fenster. Auf der Mistral-Geraden attackierte er den Finnen, der sich in der Schikane verbremste. Nach einem kurzen Rad-an-Rad-Duell ging Verstappen in Signes vorbei und übernahm die zweite Position. Der Rückstand auf Hamilton betrug fünf Sekunden.

Der Brite hatte seine Reifen ausreichend geschont und fand eine Antwort auf Verstappens Pace. Beide fuhren nahezu identische Rundenzeiten. Hamiltons Pace brach kurz darauf jedoch ein und der Vorsprung schrumpfte auf unter zwei Sekunden. In Runde 49 ging Perez im Kampf um Platz drei an Bottas vorbei.

In der vorletzten Runde war Verstappen erstmals in Schlagdistanz und fackelte nicht lange. Mit Hilfe des DRS ging er auf der Mistral-Geraden an Hamilton vorbei und enteilte in der Schlussphase mühelos. Neben dem Sieg stellte er auch den Bonuspunkt für die schnellste Rennrunde sicher. ...

Q. u. weiteres auf Motorsport

Bild
Dortmund: Einmal ein Borusse immer ein Borusse
Herne West (S04): Einmal ein Ar*chloc* immer ein Ar*chloc*
Neues Thema Antworten