2. Training vom Emilia Romagna GP

Neues Thema Antworten
Benutzeravatar
Micha
Rechte Hand
Beiträge: 403
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 21:21
Apr 2021 16 21:20

2. Training vom Emilia Romagna GP

Beitrag von Micha

Bottas
Bild
legte seine schnellste Rundenzeit in 1:15.551 Minuten bereits früh in der 60-minütigen Sitzung hin, wobei er noch auf dem härteren Medium-Reifen unterwegs war. Der Finne war damit eine ganze Sekunde schneller als bei seiner Bestzeit im FP1. Hamilton musste sich trotz Qualifying-Run auf dem Soft-Reifen um eine Hundertstelsekunde geschlagen geben.

AlphaTauri präsentierte sich dank der starken Performance von Gasly als dritte Kraft hinter dem Weltmeister-Team. Der Franzose war weniger als eine Zehntelsekunde langsamer als Bottas. Dahinter folgte das Ferrari-Duo. Carlos Sainz blieb als letzter Fahrer unter der 1:16-Minuten-Marke.

Der Spanier brummte Teamkollege Charles Leclerc eine halbe Sekunde auf. Leclerc hatte mit 1:15.367 Minuten kurzzeitig die schnellste Zeit inne, doch die Runde wurde dem Monegassen aufgrund eines Verstoßes gegen die Track Limits in Kurve neun aberkannt. Sergio Perez hielt als Sechster die Fahne von Red Bull hoch, lag jedoch fast eine Sekunde hinter der Spitze.

Yuki Tsunoda landete im zweiten AlphaTauri knapp hinter dem Mexikaner im Schwesterauto. Die Top-10 wurden mit Lando Norris, Antonio Giovinazzi und Lance Stroll von drei weiteren Teams komplettiert. Für Max Verstappen reichte es mit einer Rundenzeit auf dem Medium-Reifen nur zu Rang 14. Der Niederländer rollte bereits nach etwa zehn Minuten mit einem Problem aus.

Als 15. blieb für Sebastian Vettel der erhoffte Aufwärtstrend mit Aston Martin auch in dieser Session aus. Der Heppenheimer verlor vier Zehntelsekunden auf Teamkollege Stroll. Haas-Pilot Mick Schumacher büßte nur drei Zehntelsekunden auf seinen Landsmann ein und beendete den Freitag als 19. Die rote Laterne ging an seinen Teamkollegen Nikita Mazepin. ...

Q. u. weiteres auf motorsport

Bild
Dortmund: Einmal ein Borusse immer ein Borusse
Herne West (S04): Einmal ein Ar*chloc* immer ein Ar*chloc*
Neues Thema Antworten