Rennbericht vom Niederlande GP

Neues Thema Antworten
Benutzeravatar
einem reg. Mitglied
Rechte Hand
Beiträge: 493
Registriert: Sa 5. Jan 2019, 21:21
Sep 2021 05 18:37

Rennbericht vom Niederlande GP

Beitrag von einem reg. Mitglied

Verstappen
Bild
machte von der Pole Position aus alles richtig und ließ Hamilton beim Run auf die erste Kurve keine Chance. Der Brite musste den Lokalmatador sofort ziehen lassen und hatte Teamkollege Bottas dicht hinter sich. Gasly hielt im Verfolgerfeld den vierten Platz. Hinter dem Franzosen ging es zwischen Sainz und Giovinazzi heiß her. Alonso, Ocon und Ricciardo profitierten von der Auseinandersetzung und gingen am Italiener vorbei.

Verstappen enteilte dem Mercedes-Duo in den ersten Runden deutlich. Hamilton klagte früh über schlechte Performance seiner Reifen und lag nach sechs Runden schon drei Sekunden zurück. Im Mittelfeld gab Ricciardos McLaren Rauchzeichen von sich, doch die Rundenzeiten des Australiers schienen davon unbeeinträchtigt. Er hielt mühelos mit Ocon mit, der sich von Alonso aufgehalten fühlte und ans Team funkte.

Alpine sah von einer Teamorder ab und ließ den Spanier weiter frei fahren. Ohne Aussicht auf Überholmanöver entzogen sich vereinzelte Piloten früh dem dichten Verkehr, indem sie ihre ersten Boxenstopps absolvierten. Perez ruinierte sich mit einem Verbremser die Reifen und wechselte in Runde neun von Hard auf Medium. Vettel zog in Runde elf nach und sortierte sich als 19. hinter dem Mexikaner ein. Schumacher hatte noch früher gestoppt und war Letzter.

In der 37. Runde sorgte Vettel für die erste gelbe Flagge des Rennens. Der Aston-Martin-Pilot drehte sich in Kurve drei bei einem aussichtslosen Manöver auf Kubica im Kampf um Platz 14. Außer Zeitverlust hatte der Fahrfehler für Vettel keine Folgen. Er nahm sein Rennen als 17. wieder auf.

Hamilton steuerte in der 39. Runde zum zweiten Mal die Box an. Mit 2,5 Sekunden Standzeit lief es diesmal deutlich besser als beim ersten Undercut-Versuch. Dafür kam er mitten im Verkehr aus der Box und verlor beim Überrunden Zeit. Red Bull reagierte erneut sofort und stoppte Verstappen ebenfalls. Mit einem frischen Satz des harten Reifens behauptete er die Führung komfortabel gegen Hamilton, der weiterhin auf Medium unterwegs war.

In der 55. Runde wurde Hamilton von seinem Renningenieur darüber informiert, dass für ihn kein weiterer Boxenstopp vorgesehen ist und er mit dem Reifen über die Distanz kommen muss. Hamilton erwiderte, dass er keine Rücksicht auf die Reifen nehmen und die Jagd auf Verstappen fortsetzen will. Mit schnellen Rundenzeiten verkürzte er den Rückstand auf den Führenden auf anderthalb Sekunden.

Die Offensive entpuppte sich schnell als Strohfeuer. Nach wenigen Runden musste Hamilton wieder abreißen lassen. Der Kampf um den Sieg war damit entschieden. In der 68. Runde steuerte Bottas die Box an, um auf einen frischen Satz Soft-Reifen zu wechseln. Der Grund dafür war allerdings nicht die Jagd auf die schnellste Rennrunde. Diese hatte Mercedes für Hamilton eingeplant. Der Brite stoppte in Runde 70 und setzte den Plan erfolgreich um. Verstappen gewann dadurch mit großem Vorsprung. ...

Q. u. weiteres auf Motorsport

Bild
Bild
Dortmund: Einmal ein Borusse immer ein Borusse
Herne West (S04): Einmal ein Ar*chloc* immer ein Ar*chloc*
Neues Thema Antworten